Rebutia

Der Gattung werden derzeit etwa 30 Arten zugeordnet. Ihre Heimat liegt im Hochland von Tucuman in Nordargentinien und geht bis nach Bolivien. Dort findet man sie in Höhen von 1500 bis 4000 Meter Höhe! Alle Rebutien sind kleinbleibende Kugelkakteen die im Alter oft sprossen und dann schöne Polster bilden.

Für Kakteneinsteiger eine sehr empfehlenswerte Kakteengattung. Auf kleinem Raum kann man eine beachtliche Sammlung unterbringen. An das Substrat stellen sie keine besonderen Anforderungen. Es sollte nahrhaft und durchlässig sein. Im Winter ist ein kühler und trockener Stand für zahlreiche Blütenknospen förderlich. Gegoßen wird wenn die Blütenknospen im Frühjahr richtig ausgebildet sind. Im Sommer ist ein Aufenthalt im Freien mit Schutz vor praller Mittagssonne und direktem Regen genau das richtige.

Rebutia minuscula

Ursprünglich unter dem Namen Rebutia carminea gekauft. Inzwischen ist sie als Varietät der Art minuscula zugeordnet worden. Auf jeden Fall ein sehr zuverlässiger Frühjahrsblüher. Kühler und trockener Winterstandort und warten bis die Blütenknospen richtig entwickelt sind. So ist oft schon im März die erste Blütenpracht möglich! Für Anfänger ist auch diese Art wie fast alle Rebutien empfehlenswert.

Rebutia fiebrigii

Diese Art erwarb ich noch unter einem ihrer älteren Namen als Rebutia donaldiana. Diese Art stammt aus Pucara in Bolivien. Wobei die Art gegenüber vielen anderen Arten sich schon sichtbar unterscheidet. Meist einzeln oder selten sprossend. Der Pflanzenkörper ist grün mit Warzen versehen, an deren Enden die bräunlichen Randdornen einen netten Kontrast bilden. Die orangefarbenen Blüten erreichen im zeitigen Frühjahr eine Länge von etwa 4 bis 5 cm Länge.

Rebutia spinosissima

Einzeln und auch sprossend wachsend mit hellgrünen Körper und weiß bis hellgelber dichter Bedornung. Die sehr schönen orangefarbenen Blüten werden etwa 4 cm lang und erscheinen bei guter Pflege sehr zahlreich.

Rebutia hoffmanii
Rebutia hoffmanii

Auch diese schöne Art kann dem Kakteenneuling empfohlen werden. Mit dem hellen Dornenkleid auch ohne Blüten ein sehr attraktiver kleiner Kaktus. Bei ausreichend Frischluft im Sommer und kühlen und trockenen Stand im Winter blüht er jedes Jahr zuverlässig. Ein älterer Name für diese Art ist auch Rebutia hoffmanii.

Rebutia marsoneri

Diese Art kommt einzeln als auch sprossend vor. Der Körper ist kugelig und mit Warzen versehen. An den Warzen sitzen die weißen Randdornen spinnenförmig. Die Blüten sind normalerweise gelb. Auf Grund zahlreicher Varianten und Hybriden gibt es diese Art auch oft mit anderen Blütenfarben.

Rebutia marsoneri
Rebutia marsoneri

Auch diese Art, egal in welcher Variante kann man jedem Kakteenneuling empfehlen. Kühler Winterstandort und im Sommer ein luftiger regengeschützter Platz im Freien und Blüten sind im nächsten Frühjahr sicher.

Leave a Reply