Astrophytum

Ein paar Arten werden dieser interessanten Kakteengattung zugeordnet. Von einigen gibt es Varietäten und Hybriden. Als besonderes Merkmal haben die Astrophyten kleine weiße Wollflöckchen auf der Oberhaut. Wobei es auch Varietäten ohne Beflockung gibt. Diese werden “nudum” genannt. Am wohlsten fühlen sich Astrophyten auf überwiegend mineralischen Boden. Im Winter sollten sie kühl und trocken stehen. Optimal gilt eine Temperatur um 7-8 Grad Celsius. Astrophytensamen keimen sehr leicht und eine erste Blüte ist bereits nach 3 bis 4 Jahren möglich. Also auch für den noch unerfahrenen Kakteenfreund eine lohnende Art. Ihre Heimat liegt in Mexiko und Süd-Texas.

Astrophytum myriostigma

Einer meiner Lieblingskakteen. Zum einen weil es einer der ersten war den ich aus Samen selbst gezogen habe. Zum anderen da er keine Dornen hat. Ein runder Körper der mit dem Alter säulig wird. 4 bis 8 Rippen kann der Kaktus haben! Normalerweise sind es 5 Rippen. Es gibt aber auch Varietäten mit 4, 6, 7 oder 8 Rippen. Mit dem Alter können sich auch Rippen teilen, wodurch die Anzahl der Rippen sich erhöhen kann. Die Blüten sind gelb oder gelb mit rötlicher Mitte und werden etwa 4-6 cm lang. Direkte Sonne verträgt die Art sehr gut. Die Heimat ist das zentrale bis nördliche Hochland von Mexiko.

Astrophytum myriostigma
Astrophytum myriostigma

Die Art ist sehr variabel. Normalweise hat die Pflanze 5 Rippen. Es gibt aber auch Varianten mit 4 bis 8 Rippen. Manchmal bildet sich auch eine weitere Rippe. Auf Grund der 5 Rippen und der ähnlichen Form wird der Kaktus im deutschen Volksmund auch Bischofsmütze genannt. Ein kühler und trockener Winterstandort ist ein Garant für zahlreiche Blüten über den ganzen Sommen.

Astrophytum myriostigma nudum

Im Prinzip eine nackte Ausführung, da ohne die weiße Beflockung. Da diese fehlt ist diese Varietät spürbar empfindlicher gegenüber direktem Sonnenlicht.

Astrophytum myriostigma nudum
Astrophytum myriostigma nudum

Besonders im Frühjahr ist die Gefahr von Sonnenbrand sehr hoch. Bei langer direkter Sonneneinstrahlung sollte man den Nudum beschatten. Ansonsten ist die Pflege genauso wie bei der weiß beflockten Hauptart. Ein kühler trockener Winterstandort und einen warmen Platz im Sommer sorgen ab dem 3-5 Lebensjahr für schöne gelbe Blüten.

Weitere Astrophytum Arten

Weitere Arten sind Astrophytum asterias, capricorne, coahuilense, ornatum und senile. Diese sind in der Pflege teilweise schwieriger als Astrophytum myriostigma.

Leave a Reply