Echinopsis hertrichiana

blüht in verschiedenen Rottönen mit weißem Schlund

Echinopsis hertrichiana

Verbreitung:
Südost-Peru (Cuzco), West-Bolivien, Nordost-Chile (Iquique) in den Hochlagen der Anden.
Synonyme:
Lobivia hertrichiana, Neolobivia hertrichiana und sehr viele weitere Namensvarianten.
Körper:
Einzeln und Gruppen bildend in kugeliger mittel- bis hellgrüner Form mit etwa 11 Rippen und bis zu 10 cm Durchmesser.
Blüten:
Verschieden leuchtende Rottöne, oft mit weißem Schlund etwa 6 cm lang und bis zu 7 cm im Durchmesser.

Lobivia hertrichiana

Von der ehemaligen Lobivia hertrichiana gibt es einige Varietäten. Auf dem Foto ist die Hauptform mit ihrer typischen roten Blüte zu sehen. Die Pflanze ist bei kühler Überwinterung ein dankbarer Sommerblüher, welcher in mehreren Schüben seine Plütenpracht zeigt.

Echinopsis hertrichiana

Eine rot blühende Art mit längerer Mittelbedornung, welche ursprünglich auf den Namen Lobivia hertrichiana var. echinata hörte

weitere Infos über einige Echinopsisarten:

Copyright © 2007 www.kaktus-kakteen-sukkulenten.de