Kakteenpflege im Winter

Die richtige Winterpflege von Kakteen

Kakteenpflege im Winter

Besonders gern mag ich die Zeit des Winters! Da brauch ich mich für 4-6 Monate nicht um meine Kakteen kümmern! Der Winter oder besser gesagt die Ruhezeit bei Kakteen ist sicherlich die pflegeleichteste Phase eines Kakteenjahres.

Je nach Witterung kommen die Kakteen im Oktober bzw. November für ein paar Tage kurz in die Wohnung. Dort werden alle Töpfe und Schalen noch einmal gründlich gereinigt, bevor es in das Winterquartier geht.

Als Winterquartier eignet sich fast jeder Platz der die nächsten 4-6 Monate kühl ist. Die Temperaturen sollten sich zwischen 2-15 Grad Plus bewegen. Geeignet sind hier unbeheizte Zimmer, ein unbeheiztes Treppenhaus, ein unbeheizter Keller, ein frostfreies Gewächshaus, halt alles was diesen Temperaturbereich erfüllen kann. Sehr sonnig muß der Platz auch nicht sein. Etwas Licht reicht meist schon aus. Mancher Kakteenfreund überwintert seine Schützlinge sogar im dunklen Keller! Diese müßen dann allerdings im Frühjahr langsam und vorsichtig wieder an grelles Sonnenlicht gewöhnt werden. D.h. die ersten Wochen schattieren, damit sie keinen Sonnenbrand bekommen!

Im Winter wird nicht gegossen und nicht gedüngt.

Im März-April wenn die ersten warmen Sonnenstrahlen erscheinen können bereits die ersten Kakteen an sonnige Fensterplätze untergebracht werden. So werden sie langsam aus ihrem Winterschlaf geweckt. Mit leichtem Wassernebel wir die Bildung neuer Wurzeln angeregt.
Aber erst bei mehrtägigen wärmeren Wetterperioden wird mit Gießen begonnen.

Wenn diese Ruhephase eingehalten wird, danken es die meisten Kakteen mit reichlicher Blütenpracht.

Kakteen im Winter

Auf dem Foto sind einige meiner Kakteen im Winterquartier, am unbeheizten Schlafzimmerfenster. In der Nacht ist eine Fensterhälfte gekippt, damit es auch abkühlt.

Copyright © 2007 www.kaktus-kakteen-sukkulenten.de